Der barmherzige Atheist

Ein Mann liegt am Straßenrand, blutverschmiertes Gesicht, wahrscheinlich zusammengeschlagen worden. Ein Hindu kommt des Weges. „Hilfe!“ wimmert der Verletzte. Der Hindu bleibt stehen, überlegt kurz und sagt: „Tut mir leid, mein Freund, aber dir ist am besten geholfen, wenn ich dir nicht helfe. Da musst du jetzt ganz alleine durch, dein Karma abarbeiten, dann wird […]

Weiterlesen →

Muhammad

Es ist Markttag in Mekka, auf den Straßen herrscht wuseliges Treiben. Tausende sind unterwegs, drängeln sich dicht an dicht die Stände entlang. Man hört Kinder lachen, Frauen schnattern und Männer grölen. In der Luft liegt ein strenger Geruch, eine Mischung aus herrlich duftenden Gewürzen, Tierexkrementen und stinkendem Fisch, der in der prallen Mittagssonne vor sich […]

Weiterlesen →

Spagetti Bolognese

Ich gehe einkaufen. Vor mir das Fleischfach. Hackfleisch im Angebot. Günstig, denke ich, nur 1,49€ das Pfund. Ich bekomme Hunger auf Spagetti Bolognese. Knoblauch und Zwiebeln andünsten, Fleisch dazugeben, Tomatenmark, aber nicht zu knapp. Die Soße eher breiig als flüssig. Die Spagetti eher weich als hart. Dazu Rotwein, eher trocken als süß. Mein Mund füllt […]

Weiterlesen →

Fischers Fritze fischt die letzten Fische

Die Meere sind völlig überfischt, aber egal ob Aldi, Lidl oder Plus, auf jeder einzelne Fischpackung steht so ein MSC Siegel für nachhaltige Fischerei. Ich frage mich, wie das zusammengeht. Vielleicht so: Fischhändler (am Telefon): Ich würde gerne unseren Fisch zertifizieren lassen. MSC: Dazu habe ich ein paar Fragen, fischen Sie mit Dynamit. Fischhändler: Nein. […]

Weiterlesen →

Was ist im Himmel anders?

Mit einem selbst, mit seinen ganzen Vorstellungen, Einstellungen und Handlungsmotiven ist es ja im Grunde so ähnlich wie mit einer Badewanne: Lässt man 50° Grad warmes Wasser ein, dauert es nicht lange und das Wasser hat wieder Raumtemperatur. Entropie ist das Problem. Um aber trotzdem bei konstant 50° Grad zu baden, muss man immer wieder […]

Weiterlesen →

Das Huhn

Das Huhn hat Spaß, es pickt und scharrt, und aus`m Arsch  kackt`s zum Quadrat. Das Huhn, das fühlt sich leicht und frei, und legt, statt Brei, jetzt mal ein Ei. Zum Huhn gesellt sich nun der Hahn, umgarnt es so ganz zart und zahm. Das Huhn, das fühlt sich wie ein Schwan, geht auf und […]

Weiterlesen →

Antifragilität und Gott

Noch eine Ergänzung zum letzten Beitrag. Laut dem Philosophen Karl Jaspers ist das Leben auf eine ganz existentielle Weise immer mit Schuldgefühlen verbunden, da man nicht leben kann, ohne zu verdrängen. Das heißt, wenn ich einen Weg asphaltiere, verdränge ich die Natur. Wenn sich ein Arbeitgeber für mich entscheidet, verdränge ich die Mitbewerber. Ebenso, wenn […]

Weiterlesen →

Darf man lügen?

Langweiliger Originaltitel: Wahrheit und Ordnung Nun ist es ja nicht so, dass ich über Wahrheit noch nie etwas geschrieben hätte, und doch zuckt ein weiterer Gedanke im Kescher, bzw. im Kurzzeitgedächtnis, weswegen ich mich beeilen will, ihn auszuschreiben. Vorwegschicken würde ich aber trotzdem gerne ein Wort von Nietzsche, der einmal meinte, dass alle Philosophie sich […]

Weiterlesen →

Marketing

Heute, 11Uhr in der Marketingabteilung des Convenience Food Herstellers Don Fantastico. Marketingmanager 1: Ach du Scheiße! Marketingmanager 2: Was? M1: Ich lese gerade: Anders Breivik klagt gegen seine Haftbedingungen. Der ständige Verzehr von Fertiggerichten sei schlimmer als Waterboarding. M2: Ach du Scheiße! Marketingmanager 3: Wo? M1: Bild.de M3: Ach du Scheiße! M1: Fertiggerichte als Foltermethode, […]

Weiterlesen →